Steuererklärung 2010 – wichtige Änderungen

26 Mai 2010 von admin Kommentieren »

Wie jedes Jahr gibt es auch 2010 zahlreiche Steueränderungen.  Unter anderem wurde der Grundfreibetrag von bisher 7.834 auf 8.004 Euro im Jahr angehoben. Ehepaare profitieren noch mehr. Deren Freibetrag wurde von 15.669 auf 16.009 Euro angehoben. Diese Änderungen bietet vor allem Kindern im Erwachsenenalter Vorteile, da diese nicht so schnell das Kindergeld verlieren, wenn deren Kinder über ein eigenes Einkommen verfügen.

Menschen, die an jemanden aus dem näheren familiären Umfeld Unterhalt zahlen, können einen größeren Teil davon absetzen. Spürbar verändern sich die Steueränderungen auch  auf die Beiträge zur Haftpflicht- und Arbeitslosenversicherung.  Bis 31.12. 2009 konnten diese Beiträge abgesetzt werden. In Zukunft wird dies nur noch möglich sein, wenn seine  Zahlungen einen bestimmten Höchstbetrag bei der Kranken- und Pflegeversicherung nicht übersteigen.

Steuerliche Vorteile werden auch Eltern ab dem Jahr 2010 merken: Das Kindergeld erhöht sich um 20€.  Jedoch werden geringverdienende Eltern nicht wirklich von dieser Anhebung profitieren, da diese 20€ auf Grundsicherungsleistungen komplett angerechnet werden.  Genauso sieht es mit den Kinderfreibeträgen aus, da die Freibeiträge nur für Eltern mit einem Einkommen ab 60.000€ pro Jahr von Bedeutung sind. Der Kinderfreibetrag wurde von 1.932€ auf 2.244€ angehoben.  Der Freibetrag für den Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf erhöht sich pro Elternteil um 180€ von 1.080 € auf 1.260€.

(Alle Angaben ohne Gewähr, bei Fragen wenden Sie sich an  einen Steuerberater.)

Werbung

Hinterlasse eine Antwort